Montag, 22. Juni 2020

Es wird eng !

Mir sind die Frommen manchmal etwas zu staatstragend. Und zu blauäugig !
Dabei können wir es erwarten, der Druck auf uns Jesu-Gläubige wird zunehmen und wenn sich Politik, Medien und Antifa an den Rechten und Konservativen abgearbeitet haben, werden sie sich mit vollem Elan uns zuwenden. Dann gnade uns Gott !
Der Fokus der " postmodernen Inquisition"  und der selbsternannten Sprachpolizei, richtet sich derzeit zwar noch vordergründig gegen alles was sich rechts der Mitte verortet  und
dort tummeln sich ja tatsächlich auch ziemlich gruselige Typen.
Rassismus und Antisemitismus  sind keine Erfindung der Medienmacher und ich gehöre auch nicht zu denen die das in irgendeiner Form verniedlichen wollen.
Wir Christen "lieben alles jüdische" sind sie doch unsere älteren Geschwister im Glauben.
Und Gott ist der Gott der Nationen, Jesus hat sein Leben gegeben für Weiße und Farbige !
Noch Fragen ?
Aber es ist doch auffallend, Politik, Medien, Kirchen und allerlei Zivilgesellschaftliche Organisationen versuchen den sognannten Meinungskorridor zu verengen.
Will heißen, die öffentliche Meinung darüber was gesellschaftlicher Konsens ist, was akzeptabel ist und was nicht wird immer enger definiert und wehe jemand bricht aus diesem Raster aus.
Gegen Hass und Hetze kann ja eigentlich niemand sein, aber wer legt die Parameter fest ? Es sind die "alt Achtundsechziger" die heute den Ton angeben und an den Schalthebeln spielen!
Auweia, das wird richtig weh tun ! Also ich will gegen die Massenzuwanderung sein dürfen, dem Islam kritisch gegenüber stehen, die Genderideologie ablehnen, der Auflösung der traditionellen Familie widerstehen und meinen Glauben leben und bezeugen.
Merken wir Frommen nicht was da auf uns zukommt ? Wir werden systematisch an den Rand gedrängt.
Wir sind die Rückständigen, wir glauben an den Gott Israels, der verstehe es oder nicht, die Völker Kanaans vor den Israeliten vertrieben hat. Der Homosexualität als Gräuel bezeichnet, der den Frauen eine andere Rolle zugedacht hat als den Männern. Die Liste ließe sich endlos fortsetzten.
Glauben wir wirklich, wir kommen mit diesen Positionen ungeschoren davon ? Unser Gott ist sozusagen mit uns  aus dem Zeitfenster gefallen, er scheint die Moderne nicht mitbekommen zu haben. Und wir ? Bekommen offensichtlich auch nicht alles mit.
Die Inquisition hat uns auf dem Kicker! Es wird eng, wir sind schon im Fadenkreuz der "Gutmenschen" !
Nein wir passen nicht wirklich in die bunte, offene Gesellschaft, wir sind die grauen Mäuse aus der Vorzeit, die der Weiterentwicklung des Gemeinwesens im Wege stehen.
Sehe ich Gespenster ? Nein leider nicht und etwas Distanz zum "unterwanderten" Staatsapparat stände uns gut zu Gesicht !



Keine Kommentare:

Kommentar posten